use left or right arrow keys to navigate the tab,
Page First page Last page More pages Next page Previous page
Press Enter or Space to expand or collapse and use down arrow to navigate to the tab content
Click to read more about this recipe
Includes
Your webbrowser is outdated and no longer supported by Microsoft Windows. Please update to a newer browser by downloading one of these free alternatives.
recipe image Waldpilzsauce

Waldpilzsauce

Waldpilzsauce

Waldpilzsauce- perfekt mit Fleisch ebenso wie mit vegetarischen Gerichten

Diese cremige Pilzsauce hat einen wunderbar feinen Geschmack und harmoniert perfekt mit Fleisch ebenso wie mit vegetarischen Gerichten. Sie kann entweder püriert oder ganz rustikal mit Stücken serviert werden, je nach Gericht.

  • Zutaten für
    10 Portionen
  • Schwierigkeit
    Einfach

Zutaten

  • 250 g Shiitake-Pilze
  • 250 g Shimeji-Pilze
  • 250 g Austernpilze
  • 250 g Morcheln
  • 1 grosse Zwiebel, fein gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, gerieben
  • Olivenöl
  • 1,25 L Rama Professional Cremefine Cuisine
  • 4 Lorbeerblätter
  • Trüffelöl
  • Frischer Estragon

Zubereitung

  1. Zunächst die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch reiben, damit er sich gleichmässig mit den übrigen Zutaten vermengt. Dann beides zusammen in einem Topf in Olivenöl anschwitzen.
  2. Währenddessen die Pilze in feine Scheiben schneiden. Die Shimeji-Pilze ganz lassen, da sie sonst ihre Form verlieren. Die Pilze zur Zwiebel und zum Knoblauch geben und dünsten, bis alles komplett gar ist und eine fast breiige Konsistenz angenommen hat.
  3. Für den sahnig-weichen Touch Rama Professional Cremefine Cuisine dazugeben und nochmals aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen, damit die einzelnen Aromen aufgenommen werden.
  4. Dann die Lorbeerblätter zugeben und alles zugedeckt weitere 30 Minuten ziehen lassen.
  5. Zum Anrichten die Lorbeerblätter herausnehmen und mit einem Spritzer Trüffelöl und frisch gehacktem Estragon garnieren. Dieser sorgt für optischen Kontrast und verleiht der Sauce das gewisse Etwas.
Tipp
  1. Sie können die Sauce entweder fein pürieren oder ganz rustikal mit Stücken servieren.